Tel.: 030 / 31 00 77 00 info@loewe-zaun.de

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Was passiert nach dem Online-Kauf ?
  • Nach dem Online-Kauf wird sich ein Kundenberater bei Ihnen melden um Einzelheiten und Details zu besprechen und Ihnen eine technische Zeichnung für das bestellte Tor/Zaunanlage zusenden. Alle Details können noch angepasst werden.
Kommt jemand vor Auftragsvergabe zur Besichtigung und vor-Ort Beratung ?
In Berlin und Brandenburg führen wir vor-Ort Beratungen und Feinaufmaß kostenlos durch. Außerhalb von Brandenburg müssen wir Ihnen Anfahrtskosten berechnen, diese schwanken von 150€ bis 300€ Netto und kommt auf die Entfernung an.
Wann ist ein vor-Ort Aufmaß notwendig ?
  • Wenn es sich bei Ihnen nur um ein Einfahrtstor handelt, dann ist ein vor-Ort Termin nicht unbedingt notwendig, für die Bestellung reicht meistens das Lichte-Maß der Einfahrt und eventuell ein paar Fotos an den Kundenberater.
  • Handelt es sich um eine komplette Zaunanlage oder schräges Gelände, dann empfehlen wir ein Feinaufmaß in Anspruch zu nehmen, da viele Faktoren zu berücksichtigen sind.
Wie lange ist der Ausleger bei einem Schiebetor ?
Bis 3500 mm 3501 – 4000 mm 4001 – 5500 mm 5501 – 6000 mm
Ausleger: 1500mm Ausleger: 1700mm Ausleger: 1900mm Ausleger: 2100mm

 

Ich habe Individuelle Vorstellungen wie meine Zaunanlage aussehen soll, können diese bei der Herstellung berücksichtigt werden ?
Es gibt sehr großen individuellen Spielraum für Kunden. Weil die Wünsche meist sehr unterschiedlich sind, können wir nicht jede Einzelheit ausstellen. Sprechen Sie uns an und wir werden versuchen Ihre individuelle Wünsche bei der Herstellung und Montage zu berücksichtigen.
Wie ist der Ablauf, wenn wir die Komplette Montage von Ihnen in Anspruch nehmen ?
Die Montagetermine bekommen Sie von der Abteilung „Montageleitung“ sobald Ihr Tor/Zaunanlage in Werk fertiggestellt ist. Die Montage erfolgt in der Regel an 2 Terminen, am 1. Montagetermin werden die Betonarbeiten durchgeführt, d.h. es wird das Fundament für das Schiebetor erstellt und die Pfosten einbetoniert. Das muss ca. 7 bis 10 Tage austrocknen und aushärten. Nach einer Woche kommen wir nochmals und führen die Fertigstellung sowie anschließend die Abnahme durch. Je nach Umfang kann noch ein 3. Montagetermin anfallen.
Können Sie auch eine Demontage und Entsorgung von bestehenden Tor-/ Zaunanlage vornehmen?
Ja! Das wird aber alles individuell besprochen. Den Aufwand und die Kosten für den Abriss kann ein Kollege vor Ort schätzen.
Was muss ich vor der Montage selbst vorbereiten ?
Bauseits müssen Sie das Erdkabel für die Stromversorgung für den Antrieb verlegen –  3 adrigen 1,5mm² Kabel, (ganz normaler Hausstrom reicht aus).  Unter der Einfahrt zwischen den beiden Pfosten soll ein 4-adriges 0,5 – 0,8 mm² Kabel  oder ein Leerrohr für die Lichtschranke verlegt werden.
Wann erfolgt die Lieferung ?
Die Lieferung erfolgt nach Absprache mit der Montageleitung. Es empfiehlt sich 1-2 Wochen vor Ablauf der Lieferfrist anzurufen und einen groben ersten Lieferzeitraum auszumachen.
Muss ich bei der Lieferung immer eine Abladehilfe zur Verfügung stellen ?
Eine Abladehilfe ist bei Toren unter 5m Lichteweite meist nicht erforderlich. Trotzdem empfiehlt sich ein Gespräch mit der Montageabteilung. Industrietore benötigen eine Abladehilfe in Form von Kran/Bagger/Gabelstapler.
Was brauchen die Monteure bei der Montage ?
  • Bei Montagebeginn muss der Kunde persönlich anwesend sein, um die Grenzpunkte und weitere kleine Details zu bestätigen. Die Monteure müssen über verlaufende Leitungen und Kabeln informiert werden um mögliche Beschädigung auszuschließen.
  • Außerdem muss bei der Montage einen Stromanschluss und einen Wasserzugang für die Betonarbeiten zur Verfügung gestellt werden.
  • Beim letzten Montagetermin wird eine Übergabe an den Kunden stattfinden. Hier wird der Kunde in die Technik eingewiesen und die Schlüssel/Fernbedienungen übergeben.
Welche Sicherheitsmaßnahmen haben die Schiebetore von LÖWE ?

Folgende Sicherheitsmaßnahmen können am Tor montiert werden:

Lichtschranke: diese Stoppt bei der Schließöffnung, wenn die Lichtschranke durch (Personen oder Gegenstände) unterbrochen wird.

Sicherheitsdruckleisten: werden an der Flügelfrontseite, auf dem Führungsrahmen oder / und am Torende. Induktionssystem mit Impulsübertragung von den Sensorleisten. Diese werden bei einer Quetschgefahr ausgelöst. Der Druck löst bei 5 kg aus

Überlastschalter von Antrieb: Ohne diese Druckleisten reagiert das Tor auf Überlast. Der Überlastschalter in Motor merkt wenn etwas gegen das Tor stößt.

Konfigurator

Schiebetore


fluegeltore_loewe

Flügeltore


zaunfelder_loewe

Zaunfelder


industrie-schiebetore

Industrie Schiebetore